Belastbarkeit und resilienz als strategisches unternehmensziel

„Organisatorische Resilienz ist die Fähigkeit eines Unternehmens, in einem sich verändernden Umfeld zu bestehen und sich anzupassen, damit die gesteckten Ziele erreicht werden und der Fortbestand des Unternehmens gewährleistet ist. Widerstandsfähige Organisationen können Bedrohungen und Chancen, die sich aus plötzlichen oder allmählichen, internen oder externen Veränderungen ergeben antizipieren und darauf reagieren. Die Stärkung der Resilienz kann ein strategisches Ziel einer Organisation sein. Es ist das Ergebnis eines effektiven Risikomanagements.“


So heißt es sinngemäß in der im Jahr 2017 von der International Standard Oranization (ISO) veröffentlichten Norm zur organisatorischen Resilienz. Die ISO 22316 „Security and resilience – Organizational resilience – Principles and attributes” enthält Leitlinien für Unternehmen zur Entwicklung einer resilienten Organisation.

 


Unterschiedliche Risikoprofile von Mitarbeitern


Eine wichtige Grundlage für ein belastbares Unternehmen bilden die Mitarbeiter, die wir in dieser Betrachtung in den Mittelpunkt stellen möchten. In unserer globalen Welt ist die Belegschaft in der Regel heterogen und setzt sich aus unterschiedlichen Risikoprofilen zusammen: Unterschiede im Gesundheitszustand, der Erfahrung, dem Geschlecht und dem Alter. Aber auch der Standort des Arbeitsplatzes kann für Abweichungen sorgen, wenn Gesundheits- oder Sicherheitsrisiken unterschiedlich ausgeprägt sind. Beispielsweise wenn eine Niederlassung in Österreich (mit geringem medizinischen und Sicherheitsrisiko) existiert und eine weitere Niederlassung in Nigeria, wo sowohl die medizinischen als auch die Sicherheitsrisiken eine hohe Ausprägung zeigen. Darüber hinaus hat die Tätigkeit an sich Einfluss auf medizinische und Sicherheitsrisiken: Home-Office oder Präsenz am Arbeitsplatz, Internationale Entsendungen, Dienstreisen im In- und Ausland, Arbeit auf einer Baustelle oder an einem abgelegenen Standort. Allen Mitarbeitern gleichermaßen gerecht zu werden, ihre Sicherheit und Gesundheit und somit in der Konsequenz auch ihre Resilienz zu fördern, stellt viele Unternehmen vor große Herausforderungen. 

 

  

Die aktuelle COVID-19 Pandemie ist eine beispielhafte Situation, in der der Schutz der Gesundheit und des Wohlbefindens der Mitarbeiter verstärkt in den Vordergrund treten. Viele Unternehmen beschäftigen sich derzeit mit Themen wie Rückkehr vom Homeoffice an den Arbeitsplatz, unterschiedliche Regularien und Bestimmungen in verschiedenen Ländern sowie neue Standards bei Dienstreisen.

 


Die wichtigsten Herausforderungen

 

  • Der Fürsorgepflicht als Arbeitgeber gerecht werden laut § 618 BGB und § 5 Arbeitsschutzgesetz bzw. § 1157 ABGB.
  • Das wichtigste Gut des Unternehmens zu schützen: die Mitarbeiter.

  • Herausforderungen und Unsicherheit bei grenzüberschreitenden unternehmerischen Tätigkeiten, beim Management von Liefer- und Vertriebsketten oder der Expansion in internationale Märkte.

  • Aktives betriebliches Gesundheitsmanagement als Ergänzung zur reaktiven Versicherungslösung.

  • Reduktion der Auswirkungen auf Mitarbeiter sowie der Kosten von Gesundheits- oder Sicherheitsvorfällen.

 


Unterstützung ihrer organisatorischen resilienz


Mit den Services in den Bereichen Management Support, Travel Risk Management und Schutz lokaler Mitarbeiter unterstützen wir Sie dabei, die Widerstandsfähigkeit Ihrer Mitarbeiter und Ihres Unternehmens zu stärken.

 

  • Verbessern Sie Ihre Fähigkeit, Ihre Gesundheits- und Sicherheitsbedrohungen zu analysieren, zu mindern und zu kontrollieren.

  • Geben Sie Ihren Personalverantwortlichen die Möglichkeit, schnellere Entscheidungen während Vorfällen und größeren Krisen zu treffen.

  • Steigern Sie die Produktivität Ihrer Mitarbeiter im Büro und im Home-Office.

  • Senken Sie die Häufigkeit der Arbeitsunfälle (Lost Time Injury Rate) und Sicherheitsvorfälle an Ihren Standorten im In- und Ausland.

  • Reduzieren Sie den Einfluss von Gesundheits- und Sicherheitsvorfällen, die Ihre Entsandten und Ihre im In- und Ausland reisenden Mitarbeiter betreffen.